zuständiges Gericht für das Ehescheidungsverfahren

Scheidungsverfahren werden vor den Amtsgerichten, dort vor den Familiengerichten, verhandelt. Die Verhandlung findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Dies gilt aber nicht für die Urteilsverkündung. Hier ist die Öffentlichkeit zuvor wieder herzustellen.

Auf den Streitwert kommt es, im Gegensatz zu den sonstigen Zuständigkeitsvorschriften nicht an.

Örtlich zuständig ist das Gericht, an dem beide Ehepartner ihren letzten gemeinsamen Wohnsitz hatten.
Auf den Wohnsitz zum Zeitpunkt der Antragsstellung kommt es normalerweise nicht an. Es gibt aber Ausnahmen.
Wenn Sie wissen wollen, welches Gericht örtlich zuständig sein dürfte, können Sie hier den Gerichtsort ermitteln.
Rechtsmittel gegen Entscheidungen der Familiengerichte in Scheidungsangelegenheiten werden bei dem zuständigen Oberlandesgericht eingelegt. Dort herrscht „Anwaltszwang“, d.h. beide Parteien müssen anwaltlich vertreten sein.

Das Landgericht ist in Scheidungsangelegenheiten nicht involviert.


© Rechtsanwalt | Werner Scheppler | Werftstr. 21, 18439 Stralsund | Tel: +49 (0) 3831-28 05 71 | Fax: +49 (0) 3831-28 05 72 | Mail: info@rechtsanwalt-scheppler.de