geeignete Person / Stelle

Das Gesetz schreibt zwingend die Mitwirkung einer sog. geeigneten Person oder Stelle im außergerichtlichen Schuldenbereinigungsverfahren vor. Sie können die außergerichtliche Schuldenbereinigung von daher nicht alleine durchführen, sondern müssen sich der Hilfe Dritter bedienen. Dies bedeutet nicht, dass der Dritte, den Sie einschalten, für Sie die ganze Arbeit erledigt. Er hat Sie nur zu begleiten und zu überwachen, ist aber nicht verpflichtet, für Sie die Unterlagen zu sortieren, aufzubereiten oder gar die Briefe abzufassen und zu versenden.

Auch Hausbesuche, wie in einschlägigen Fernsehproduktionen, gehören nicht zum Aufgabenbereich.

Als „geeignete Personen“ werden vom Gesetz einmal Rechtsanwälte, Steuerberater und Notare benannt. Als „geeignete Stelle“ öffentliche Schuldnerberatungsstellen, die aber nach Landesrecht einer ausdrücklichen Zulassung bedürfen.
Ob für Sie eine „geeignete Person“ oder eine „geeignete Stelle“ der richtige Ansprechpartner ist, müssen Sie selbst entscheiden.

Zu warnen ist aber vor mehr oder weniger dubiosen Beratungsgesellschaften, die nicht zu den oben genannten Berufsgruppen gehören und auch nicht nach Landesrecht öffentlich anerkannt sind.


© Rechtsanwalt | Werner Scheppler | Werftstr. 21, 18439 Stralsund | Tel: +49 (0) 3831-28 05 71 | Fax: +49 (0) 3831-28 05 72 | Mail: info@rechtsanwalt-scheppler.de