Schuldenerfassung

Bei der Aufstellung seiner Verbindlichkeiten und Gläubiger sollte jeder Schuldner äußerste Sorgfalt walten und sich hierfür Zeit lassen, denn es wird nur für solche Verbindlichkeiten eine Restschuldbefreiung erteilt, die bereits im außergerichtlichen Schuldenbereinigungsverfahren berücksichtigt wurden.

Vergessen Sie hier einen oder mehrere Gläubiger oder eine Forderung eines Gläubigers, so wird Ihnen hierfür keine Restschuldbefreiung erteilt, das heißt die Schulden bleiben auch nach der Durchführung des Verbraucherinsolvenzverfahrens bestehen. Dann haben sie nicht wirklich viel gekonnt.

Wesentlich ist außerdem die Darstellung des Schuldgrundes und des Entstehungszeitpunktes, damit die Schulden berücksichtigungsfähig sind, da Verbindlichkeiten, die auf Delikt beruhen ausgeschlossen sind, und Klarheit über die Schuldenhöhe.

Waren Sie einmal selbstständig tätig, so gelten Besonderheiten.


© Rechtsanwalt | Werner Scheppler | Werftstr. 21, 18439 Stralsund | Tel: +49 (0) 3831-28 05 71 | Fax: +49 (0) 3831-28 05 72 | Mail: info@rechtsanwalt-scheppler.de