ehemals Selbstständige

Sind Sie noch selbstständig oder als Freiberuflicher tätig, ist das Verbraucherinsolvenzverfahren auf Sie nicht anwendbar.
Für Sie kommt nur das Regelinsolvenzverfahren in Betracht, in welchem Sie aber auch die Restschuldbefreiung erlangen können.

Waren Sie einmal selbstständig tätig, haben diese Tätigkeit allerdings aufgegeben, so ist nach § 304 Absatz 1 Satz 2 InsO das Verbraucherinsolvenzverfahren auf Sie anwendbar, sofern keine offenen Forderungen aus Arbeitsverhältnissen bestehen (hierzu gehören auch Rückstände auf Sozialabgaben Ihrer ehemaligen Angestellten; umstritten sind aber Forderungen der SoKa Bau) und Ihre Vermögensverhältnisse ansonsten überschaubar sind.

Als überschaubar gelten Ihre Vermögensverhältnisse, wenn Sie weniger als 20 Gläubiger haben.


© Rechtsanwalt | Werner Scheppler | Werftstr. 21, 18439 Stralsund | Tel: +49 (0) 3831-28 05 71 | Fax: +49 (0) 3831-28 05 72 | Mail: info@rechtsanwalt-scheppler.de