Ratenzahlungsangebot mit festen Raten

Hierbei bietet der Schuldner regelmäßig feste Raten zur Tilgung seiner Verbindlichkeiten an.

Zwei Fallvarianten sind hierbei denkbar.

Entweder ist es dem Schuldner möglich, durch die Raten seine Schulden komplett in einer kürzeren Zeit zurückzahlen, als dies bei einem gerichtlichen Verfahren möglich wäre, d.h. die Laufzeit einer solchen Ratenzahlungsvereinbarung beträgt weniger als 72 Monate.
Denkbar ist auch, dass durch die festen Raten mehr an die Gläubiger ausgezahlt wird, als diese bei Durchführung des gerichtlichen Verfahrens erhalten würden.
Sinnvoll kann dies sein, wenn dadurch kostspielige Folgen (Zwangsversteigerung des Eigenheims) vermieden werden können.

In allen anderen Fällen einer Ratenzahlungsvereinbarung kommt eigentlich nur ein Vorschlag mit flexiblen Raten in Betracht.


© Rechtsanwalt | Werner Scheppler | Werftstr. 21, 18439 Stralsund | Tel: +49 (0) 3831-28 05 71 | Fax: +49 (0) 3831-28 05 72 | Mail: info@rechtsanwalt-scheppler.de