Kosten des Verfahrens

Grundsätzlich fallen für die Durchführung des gerichtlichen Verfahrens Gerichtskosten an.
Auch der vom Gericht eingesetzte Treuhänder oder Verwalter arbeitet nicht kostenlos.

Die Gerichtskosten und die Vergütung des Treuhänders oder Verwalters richten sich nach der Höhe der Verbindlichkeiten des Schuldners und den Umfang der Tätigkeit.

Für ein “normales“ Verbraucherinsolvenzverfahren sind im Jahr 2008 diesbezüglich Kosten in Höhe von ca. 1.500,00 € zu veranschlagen.

Diese Kosten sind vom Schuldner zu tragen. Es empfiehlt sich von daher einen Stundungsantrag zu stellen.

Prozesskostenhilfe unter Beiordnung eines Anwalts wird in Verbraucherinsolvenzverfahren nur in den seltensten Fällen, beispielsweise bei Widerspruch eines Gläubigers gegen die Restschuldbefreiung, bewilligt.


© Rechtsanwalt | Werner Scheppler | Werftstr. 21, 18439 Stralsund | Tel: +49 (0) 3831-28 05 71 | Fax: +49 (0) 3831-28 05 72 | Mail: info@rechtsanwalt-scheppler.de