allgemeine Unkostenpauschale

Die Aufwendungen des Geschädigten für Telefonate, Briefe, Fahrtkosten zu seinem Anwalt, Beauftragung des Kfz-Sachverständigen u.s.w. werden nicht einzeln, sondern pauschal abgegolten, da der Nachweis im Einzelfall für den Geschädigten nicht zu führen und zu beziffern wäre.

Diese „allgemeine Unkostenpauschale“ ist gesetzlich nicht festgeschrieben, sondern folgt aus dem so genannten Richterrecht. Sie ist deshalb von Gericht zu Gericht unterschiedlich und wird immer wieder einmal den allgemeinen Lebensumständen angepasst.

Derzeit dürfte sie zwischen 20,00 € und 25,00 € liegen.


© Rechtsanwalt | Werner Scheppler | Werftstr. 21, 18439 Stralsund | Tel: +49 (0) 3831-28 05 71 | Fax: +49 (0) 3831-28 05 72 | Mail: info@rechtsanwalt-scheppler.de